Schlosshüüler GV 2015

Am 08.05.2015 wurde in unserem Probelokal die 23te Generalversammlung abgehalten. Nebst einem Rückblick und Audblick auf das Vereinsjahr, wurden verschiedene Ämter neu besetzt. Traditionell spendierte der Verein den Anwesenden Mitgliedern ein feines Znacht. Diesmal inkl. Dessert! Danke Rolli!

19.00 Uhr: Die Vereinsmitglieder treffen pünktlich zum Znacht ein. Es gibt Kartoffelsalat und heisser Fleischkäse. Der Dessert wird nach der GV verspiesen.

20:15: Martin begrüsst die Anwesenden Schlosshüüler und eröffnet die GV 2015

Gleich zu Beginn wird der Jahres Rückblick des Präsidenten verlesen. Neu gibt es ein Fotobuch mit Bildern der Saison. Dieses kann wenn gewünscht bei Tinu bestellt oder aber bei uns im Probelokal besichtigt werden.

Es folgt die „Analyse musikalisch“… DIe Schlosshüüler waren wie immer die besten und übehaupt.. 🙂 Kritische Stimmen wurden im Keim erstickt oder bleiben intern. Sorry. Einzig die mangelnde Teilnehmerzahl an gewissen Auftritten sei hier noch erwähnt.

Als nächstes war unsere Kassiererin Jessy an der Reihe. Da man aber bekanntlich nicht über Geld sprechen soll wird dieser Punkt jedoch übersprungen.

Die Beiträge für das Aktive mittun im Verein wurden so belassen wie bisher.

Nun jedoch zu einem immer wieder spannenden Punkt an der GV. Das sind die Ein- und Austritte. Und diesmal wurde nicht lange gefackelt.

Eintritte : ZWEI – Herzlich willkomen!

Austritte : NULL

Neumitglieder: ZWEI

Somit kommen wir auch schon zum Höhepunkt der diesjährigen GV. Die Wahl des Vorstands. Wie schon bereits am Probeweekend bekannt gegeben, wird Tinu sein Amt an dieser GV nieder legen und an Andrina übergeben. Dies wurde eindrücklich mit Null Gegenstimmen bestätigt.

An dieser stelle noch einmal Danke Tinu für deinen Einsatz! Und Andrina dir alles Gute und viel Erfolg für die nächsten Jahre!

Das Ämtli des Aktuars übernimmt neu übrigens Andi B.
Ebenfalls wurde der Vorstand um einen Beisitzer o. Stimmrecht erweitert. Es ist dies Damian, welcher als eine Art Eventmanager fungiert.

Nach dem übrigen Geschwätz und diversen Anträgen konnten wir um 22:15 endlich zum gemütlichen Teil der GV übergehen. Es gab Crem-, Schwarzwälder- und Schwedenschnitte von der Bäckerei Räber.
Und zur Erfrischung servierten Dave und Kevin Caipis!.

So wurde es doch noch späht oder eher früh.. bis die Letzten den Weg aus unserem Probelokal fanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.